Malaga

Im 8. Jahrhundert von den Phöniziern gegründet ist Málaga heute die Hauptstadt der “Costa del Sol”. Pauschaltourismus gibt es kaum in Málaga, dafür lohnt es sich von Torremolinos aus mit der Bahn rein zufahren um einen gemütlichen Bummel durch die Stadt zu unternehmen.

Jedes Jahr findet im August die so genannte “Feria” statt, ein Volksfest das in der gesamten Innenstadt gefeiert wird. Aus diesem Anlass werden die Straßen und Plätze im Zentrum geschmückt. Außerhalb von Málaga sind dann Fahrgeschäfte und Zelte für Essen und trinken aufgebaut.

Málaga ist außerdem die Geburtsstadt von berühmten Persönlichkeiten. Die zwei berühmtesten sind sicherlich Pablo Picasso (* 25. Oktober 1881, † 08. April 1973 in Mougins / Frankreich) und Antonio Banderas ( *10. August 1960). Im Jahr 2003 wurde das Geburtshaus von Picasso in ein Museum umgewandelt, welches sich als riesiger Publikumsmagnet entpuppt. Wie jede spanische Stadt besitzt auch Málaga eine Kathedrale, diese wird von den einheimischen liebevoll “die einarmige” genannt, weil nur einer der zwei Glockentürme fertig gestellt wurde.

An Ostern findet die so genannte “Semana Santa” (Heilige Woche) statt, wobei es sich um eine Osterprozession handelt an denen die gläubigen riesige Heiligenschreine durch die Straßen tragen. Einige dieser Schreine wiegen bis zu 500kg.

Andalusien im Sommer 2004
Andalusien - Home
Malaga
Cordoba
Granada
Ronda
Sevilla
Team Malaga