Silvester in Hamburg

Statt wie letztes Jahr zur Familie nach Frankreich zu fahren, ging es diesmal mit Katrin nach Hamburg. Es war mein erster, aber definitiv nicht letzter Besuch in der Hansestadt. Wir haben uns entschieden früh loszufahren damit wir auch früh ankommen um noch ein wenig was von Hamburg bei Tageslicht zu sehen. Eine erste kleine Rast machten wir in der Rhön.

Nach ungefähr 6 Stunden Autofahrt sind wir endlich angekommen. Nachdem wir im Marriott Hotel Hamburg eingecheckt hatten, machten wir uns auf Erkundungstour durch Hamburg. Vorbei am Jungfernstieg zu den Alsterarkaden (Shopping, Shopping, Shopping) bis hin zum prächtigen Rathaus aus dem 19. Jh. und seinem 112 Meter hohem Mittelturm.

Das Wahrzeichen der Stadt ist unumstritten der “Michel”, die Kirche St. Michael. Auf einer höhe von 82 Metern befindet sich eine Aussichtsplattform, auf welcher man einen grandiosen Überblick über Hamburg hat. Um hinauf zu kommen, steht man entweder eine halbe Ewigkeit an um mit dem Fahrstuhl hinauf zu fahren, oder nimmt die Treppen rauf.

Silvester wollten wir eigentlich an den Landungsbrücken verbringen und dem regen Treiben dort zusehen, aber aufgrund der Massen von Menschen die dort waren haben wir uns für ein ruhigeres Plätzchen entschieden, unterhalb von St. Pauli. Eine kleine runde im “Viertel der Lust und des Spaßes” haben wir natürlich auch gemacht. Es ist gar nicht so verrucht wie man immer hört.

Um Mitternacht ging dann die Post ab. Hier ein paar kleine Eindrücke:

Nachdem wir am nächsten morgen eine kleine Stadtrundfahrt gemacht hatten, machten wir uns wieder auf den Heimweg. Der nächste Aufenthalt in Hamburg ist bereits in Planung.



Reisen 2007
Reisen 2007 Home
Mit den Icetigers nach Düsseldorf
Ausflug nach Rothenburg
Ein Tag im Tiergarten
Silvester in Hamburg