Ostersamstag in der Fränkischen Schweiz

Das Osterwochenende 2011 versprach vom Wetter her richtig prächtig zu werden, das war es dann tatsächlich. Zudem hatte Katrin auch mal wieder ein komplettes Wochenende am Stück frei, also machten wir uns am Ostersamstag auf die Fränkische Schweiz zu erkunden und die reizende Landschaft zu genießen. Unser erstes Ziel war die Binghöhle in Streitberg, sowie die Ruine der Streitburg.

Unser nächster Anlaufpunkt war Gößwein-stein, dort haben wir einen kleinen Stadt-bummel unternommen und uns später mit unseren Freunden Sylvia und Mathias in Pottenstein zu einer Runde Minigolf und Abendessen in Beringersmühle.

Binghöhle in Streitberg

Die Binghöhle ist 1905 vom Nürnberger Unternehmer Ignaz Bing entdeckt und bereits 1906 als Touristenattraktion eröffnet.

Auf dem Weg zurück in die Stadt, bzw. zur Ruine der Streitburg befindet sich ein kleiner Wasserfall der zum ausruhen einlädt.

Ruine Streitburg

Die Streitburg wurde etwa im Jahr 1120 erbaut und liegt direkt oberhalb des Ortes Streitberg. Die ehemalige Adelsburg ist heute nur noch als Ruine erhalten und frei zugänglich. Sie bietet einen grandiosen Ausblick über mehrere Kilometer hinein in die Fränkische Schweiz.

Gößweinstein

Unsere letzte Station war der 4.000 Seelen-Ort Gößweinstein. Hier haben wir einen kleinen Bummel durch das Zentrum gemacht und Katrin hat einen Blick in die Basilika geworfen.

Am späten Nachmittag trafen wir uns noch mit unseren Freunden Sylvia und Mathias in Pottenstein auf eine Runde Minigolf – sie waren wie wir, zufällig in der Fränkischen Schweiz unterwegs :). Nachdem meinem überragendem, grandiosen und nie gefährdeten Triumph (Vorsicht: Der Autor neigt schamlos zu übertreiben) sind wir gemeinsam noch nach Behringersmühle zum Abendessen gefahren und haben den Samstag schließlich noch in Nürnberg gemeinsam gemütlich bei ein paar Gläsern ausklingen lassen.

Reisen 2011
Reisen 2011 - Home
Ostersamstag in der Fränkischen Schweiz
Ein Tag im Münchner Zoo Hellabrunn