Ein Tag in Tiergarten Hellabrunn (München)

Ich erhielt für Ostermontag eine Anfrage ob ich nicht Lust hätte bei Sonnenklar TV ein bisschen etwas über diverse Destinationen zu erzählen, in denen ich als Reiseleiter tätig war. Klar hatte ich Lust! Aufgestanden um 4:45 Uhr, losgefahren knapp eine Stunde später machten wir uns auf nach München.

Von 8:30 Uhr bis ca. 10:30 Uhr war ich Live auf Sendung. Es war eine interessante Erfahrung, doch leider hat Sonnenklar TV es versäumt mich im Vorfeld korrekt aufzuklären was mich erwartet – so geriet mein “Auftritt” zu einer (reinen) Verkaufssendung die mit meinem Aufenthalt und meiner Arbeit als Reiseleiter leider nicht wirklich viel zu tun hatte.

Da das Wetter in München richtig gut war und wir keine Lust auf Sightseeing in München hatten, machten wir uns auf den Weg zum Zoo Hellabrunn. Unterwegs bemerkten wir dass wir nicht die einzigen waren die diese Idee hatten ;).

Wie die Erde, ist auch der Zoo in fünf Kontinente unterteilt. Zudem gibt es noch das Streichelgehege, Urwaldhaus/Aquarium, Orang-Utan-Paradies, Elefantenhaus, Schildkrötenhaus, Dschungelzelt, Polarium, Kinderzoo, Villa Dracula und die Großvoliere. Wir haben zusammen in den sechs Stunden die wir dort waren knapp 1.000 Bilder gemacht (davon waren 200 unscharf oder verwackelt) – die schönsten gibt es hier nun zu sehen:

Europa

Wölfe:


Elefanten- / Giraffenhaus

Elefanten:


Giraffen:


Urwaldhaus

Gorillas:


Mandrills:


Kattas:


Schlangen:


Aquarium


Orang-Utan-Paradies / Affenhaus

Orang-Utas:


Totenkopfaffen:


Roter Vari:

Australien

Känguru:


Asien

Sibirischer Tiger:


Panzernashorn:


Dschungelzelt

Drusenkopf:


Allfarbloris:


Schildturako:


Schwarzer Panther (Leopard):


Löwin:

Schildkrötenhaus

Galápagos-Riesenschildkröte:


Stabschrecke / Riesenheuschrecke / Vogelspinne:


Kuba-Baumratte:


Zebramanguste:


Dotterweber:


Das Fotografieren der Fledermäuse war ohne Blitz nicht möglich, wir haben uns daher aus Rücksicht auf sie dagegen entschieden.

Polarium

Humboldt-Pinguin:


Eisbär:


Kalifornischer Seelöwe:

Südamerika

Mähnenwolf:


Ameisenbär:


Voliere


Mississippi-Alligator


Fazit:

So ganz ohne Lokal-Patriotismus und Nürnberg-Brille gesprochen muss ich für meinen Teil sagen, der Tiergarten Nürnberg ist bei weitem der schönere – von den Gehegen und der Atmosphäre her gesehen. Was zudem am Münchner Zoo negativ auffällt ist, es gibt nirgendwo Schilder die darauf hinweisen in welche Richtung es zu welchen Tieren geht und der Plan den man an der Kasse bekommt kaum zu gebrauchen ist (. Mir kam es zudem auch so vor als wäre das Publikum in München wesentlich Rücksichtsloser als hier in Nürnberg.

Nichtsdestotrotz hatten wir einen schönen Tag in München und waren völlig K.O. und geschafft als wir wieder daheim waren :)!


Reisen 2011
Reisen 2011 - Home
Ostersamstag in der Fränkischen Schweiz
Ein Tag im Münchner Zoo Hellabrunn