Dublin 2012

Die irische FlaggeEs gibt in Europa wohl kaum einen vergleichbar geschichtsträchtigen, kulturell Interessanten und faszinierenden Ort wie die Hauptstadt der Republik Irland – Baile Átha Cliath – wie Dublin in der irischen Sprache genannt wird. Dublin ist die Heimatstadt von U2, Oscar Wilde, Bram Stoker und vielen weiteren interessanten Persönlichkeiten, zudem ist sie UNESCO Literaturstadt.

Meine wesentlich bessere und charmantere Hälfte Katrin, hat mir zu meinem 30. Geburtstag Anfang Juni, eine Woche Aufenthalt in Dublin geschenkt. Flug und Hotel waren bereits seit Wochen gebucht, nun musste nur noch der Abreisetag im Juli abgewartet werden. Genug Zeit um verschiedene Reiseführer, Internetforen und Reiseportale zu studieren und diverse Listen mit geplanten Sehenswürdigkeiten zu erstellen.

Es leben 1,6 Millionen Menschen in Dublin, die meiste Zeit des Tages sieht man von diesen vielen Menschen nicht viel – ab Büroschluss strömen dann all diese Menschen auf die Straßen, dann wird das Ausmaß dieser Stadt bemerkbar.

  • Der erste Tag war mit der Fahrt von Nürnberg zum Flughafen Hahn und dem anschließenden knapp 2-stündigen Flug recht langweilig. Nachdem wir im Hotel eingecheckt hatten, haben wir uns noch auf ein Guinness in den hoteleigenen Pub gesetzt und auf den Urlaub angestoßen.

  • Am zweiten Tag haben wir mit den aus London bekannten Doppeldeckerbussen im “Hop on – Hop off” Verfahren die Stadt bequem im Sitzen erkundet und uns so ein erstes Bild davon machen können was uns die kommende Woche erwartet.

  • An Tag Nummer drei sind wir dann richtig ins “Sightseeing-Business” eingestiegen. Stationen waren das Trinity College mit dem “Book of Kells”, Christchurch Cathedral, St. Patricks Cathedral, das Guinness Storehouse und Gefängnis Kilmainham Gaol.

  • Heute, an Tag Nummer Vier ließen wir es etwas ruhiger angehen, lediglich der Dublin Zoo und die Old Jameson Distillery standen auf dem Programm.

  • Tag Nummer Fünf – noch mehr Sightseeing, hauptsächlich zu Fuß. Docklands, St. Stephen’s Green, Geburtshaus von Oscar Wilde und Wachsfigurenkabinett.

  • Nachdem wir in Dublin schon jede Menge (aber noch lange nicht alles) gesehen haben, entschlossen wir uns dazu am sechsten Tag (wird vorbereitet) einen Tagesausflug in die unmittelbare Umgebung von Dublin zu machen. Die Halbinsel Howth, das Hügelgrab in Newgrange sowie ein alter geschichtsträchtiger Friedhof waren das Ziel heute.

  • Siebter und letzter Tag – da unser Flug erst am Abend ging, hatten wir noch ein wenig Zeit mit der Bahn (zurück) nach Howth zu fahren und uns ein wenig umzusehen.