Sardinien Sommer 2007

Nach gut 6 Monaten Urlaub ging es dann endlich weiter, das daheim rumsitzen geht nämlich ganz schön auf die Nerven, vor allem auf die Linie ;). Ich bekam ein Ziel, das ich mir zwar gewünscht hatte, aber niemals damit gerechnet hätte es zu bekommen.

Ich flog also am 15. April nach Cagliari, der Hauptstadt Sardiniens.

Den ersten Monat verbrachten die Kollegen und ich größtenteils mit Büroarbeiten z.B. alles an Infomaterial für die kommende Sommersaison vorzubereiten.

Mitte Mai ging es dann endlich richtig los. Die ersten Gäste kamen an und ich zog von Quartu S. Elena, einem Vorort Cagliaris, 60km weiter Richtung Süd-Osten an die Costa Rei, der nächstgrößere Ort ist Villasimius, ein kleines Städtchen etwa 20km entfernt. An meinen freien Tagen machte ich erst die nähere, anschließend die weitere Umgebung unsicher. An der SS125 Richtung Norden, kommt man an beeindruckender Landschaft vorbei.

Zum entspannen gibt es keinen besseren Ort als ein Segelschiff und damit an der Küste entlang zu segeln. Keine Frage dass ich das einmal machen musste, bei dem ganzen “Stress” hier.

Nachdem ich auf meiner Küstenseite bereits alles entdeckt habe, habe ich mich auf die andere Seite Cagliaris begeben. Nach Nora, Chia und in die Grotte Is Zuddas.

Sardinien Sommer 2007
Sardinien Home
Cagliari
Costa Rei
Nora, Chia & Grotte Is Zuddas
Segeln mit Harry
Trip in den Norden