Costa Rei

Der Ort Costa Rei selbst ist in 5 Minuten gesehen und bietet, abgesehen von einem Zeitungsladen, zwei Supermärkten, zwei Restaurants und einem Open-Air-Kino im Sommer keine “Sehenswürdigkeiten”. Dafür gibt es in der unmittelbaren Umgebung einige schöne Ecken.

Im Hinterland gibt es kleinere historische Sehenswürdigkeiten wie Nuraghenkomplexe. Nuraghen waren die erste Kultur auf Sardinien um etwa 3000. v. Chr. Die Bauten aus dieser Zeit sind zum Teil noch sehr gut erhalten. Es wird vermutet das diese Gebäude eher als Grabkammern als zum wohnen genutzt worden.

“Agriturismo” boomt auf Sardinien und wird immer beliebter. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Restaurantbetrieb der meist in einem Bauernhaus untergebracht ist und Speisen aus eigener Produktion anbietet. Meist wird geschmortes Gemüse, geräucherter Wildschweinschinken, in Olivenöl marinierte Pilze zur Vorspeise, mit selbstgemachtem Ricotta gefüllte Ravioli, Lamm, Wild und Fisch zur Hauptspeise gereicht. Zum Abschluss der Hauptspeisen wird Käse aus heimischer Produktion gereicht. Der Nachtisch besteht aus Früchten, Kuchen und Eis.


Sardinien Sommer 2007
Sardinien Home
Cagliari
Costa Rei
Nora, Chia & Grotte Is Zuddas
Segeln mit Harry
Trip in den Norden