Was ist ein guter Blog-Kommentar?

Mein erster Beitrag zum Webmasterfriday (und hoffentlich nicht mein letzter), befasst sich mit dem Thema “Was ist ein guter Blog-Kommentar?”

Warum überhaupt einen Kommentar hinterlassen?

Jeder der einen Blog betreibt, weiß dass dieser durch Kommentare erst “lebendig” wird. Besucher, zufällig dort gelandet oder regelmäßiger Leser hinterlässt sein Meinung zu dem Artikel den er eben gelesen hat. Der Autor kann dort auch direkt mit den Lesern interagieren, Fragen beantworten oder auf Kritik reagieren. Auf negative Kritik sollte er unbedingt reagieren, aber nicht mit der Brechstange sondern am besten mit Humor.

Wer selbst einen Blog betreibt hat meist die Möglichkeit über oder im Kommentarfeld eine URL zu hinterlassen und ein bisschen “Werbung” zu machen. Man kann es aber auch übertreiben…

Wann ist ein Kommentar Spam und wann ehrlich?

Jedem Webmaster “graut” es vor Spam, weil es Zeit kostet diesen zu identifizieren und zu entfernen. Manchmal ist er aber so Plump dass es eigentlich schon fast amüsant ist. Hier mal zwei Negativ-Beispiele (mit einem Klick auf das Bild lässt es sich ver- größern):

Spamkommentar

Spamkommentar

Manch einer nutzt die Möglichkeit um Linkaufbau zu betreiben und schießt dabei übers Ziel hinaus, denn die meisten Kommentare werden vorher überprüft bevor sie sichtbar werden, so wie die beiden Beispiele oben.

Jedoch gibt es auch sinnvolle und ernst gemeinte Kommentare, wie folgender beweist:

Guter Kommentar

Was tun gegen Spam?

Da mein Blog via WordPress läuft, habe ich ein Plugin im Einsatz dass Spam erkennt und in die “Warteschleife” verschiebt. Dennoch überprüfe ich beim einloggen jedes Mal ob kein Kommentar versehentlich durchgerutscht ist, aber bei mir haben Spammer keine Chance ;)


Tags: ,

Dieser Beitrag wurde am Mittwoch, 17. November 2010 um 22:35 Uhr erstellt und unter der Kategorie Webmasterfriday abgelegt. Wenn Dir dieser Beitrag gefallen hat, hinterlasse einen Kommentar, oder setze einen Trackback von Deiner eigenen Homepage.

Hinterlasse einen Kommentar: